Mit seinem 8. Lebensjahr begann Andreas Busche mit Judo.

Sein Interesse am Kampfsport wurde immer größer und er trainierte zusätzlich mit seinem 12. Lebensjahr Karate.

Im Laufe der letzten drei Jahrzehnte kamen noch mehrere Kampfsportarten wie Kickboxen, Kendo, Taekwondo u.a. dazu.

Meistergraduierungen erhielt er im Kempo Karate, Kickboxen, Judo und Tang Soo Do.

Andreas Busche begründete das Andyoko-Ryu Kempo, welches vor 27 Jahren auch vom Deutschen Karateverband als eigenständige Stilrichtung akzeptiert und aufgenommen wurde.

In den vergangenen Jahren gründete er vier Kampfsportvereine und konnte bei weiteren drei Großvereinen ebenfalls eigenständige Abteilungen aufbauen und etablieren, die bis zum heutigen Tage noch bestehen. Seit 2007 leitet er eine eigene Kampfsport- Schule in Neufahrn b. Freising und ist aktives Mitglied im Karatekollegium Deutschland .

Sein Amt als Bundesstilrichtungsreferent im Deutschen Karateverband und als Stilrichtungsreferent im Bayerischen Karatebund hat er aus zeitlichen Gründen im November 2010 abgegeben.

Am 01. Februar 2013 erhielt Herr Busche den 7. DAN (Shihan) im Kempo und zählt damit zu einem der höchstgraduiertesten Meister in diesem Kampfsportstil  in Deutschland.

Er schult und unterrichtet seit gut 15 Jahren Kinder und Jugendliche in Selbstbehauptung und Gewaltprävention an Schulen, in Kindergärten und Sondereinrichtungen und ist der Begründer von KIDSPRO.

Besondere Ehrung erhielt er am 17. März 2013 in München.
Auf der Gala Munich Hall of Honour & Spirit wurde ihm durch seine langjährige Tätigkeit und sein Engagement für den Kampfsport im Beisein vieler internationaler Großmeister verschiedener Kampfsportarten der Internationale Martial Arts Award „ Master of the Year“ verliehen!